Informationen für evaluierte Einheiten

Ihre Einheit wird evaluiert – was bedeutet dies für Sie?

Nachfolgend führen wir Sie kurz durch die einzelnen Schritte, welche Sie/Ihre Einheit während der Evaluation durchlaufen werden. Für allfällige Fragen können Sie sich jederzeit an die von Seite der Evaluationsstelle für Ihre Einheit zuständige Projektleitung oder unser Sekretariat wenden: sekretariat@evaluation.uzh.ch

Vorgespräch

Die Evaluationsstelle wird mit der Leitung der Einheit ein Gespräch führen, um verschiedene Vorabklärungen für das Evaluationsverfahren zu besprechen. 

Informationsveranstaltung

Im Rahmen einer ca. 20 - 30 minütigen Präsentation werden wir das Evaluationsverfahren vorstellen und anschliessend allfällige Fragen beantworten. 

  • Die evaluierte Einheit organisiert den Raum und lädt alle Mitarbeitenden ein

Evaluationsvereinbarung

Die Leitungsorgane (Fakultäts- und/oder Universitätsleitung) erarbeiten gemeinsam mit Ihnen und der Evaluationsstelle eine Evaluationsvereinbarung. 

  • Sie werden von uns einen Entwurf der Vereinbarung erhalten, in dem ersichtlich ist, zu welchen Punkten Sie Vorschläge einbringen können (z.B. zu Evaluationsfragen, Anforderungen an die externen Expertinnen und Experten)

Externe Expertinnen und Experten

  • Die evaluierte Einheit schlägt gemäss einer Kriterienliste Expertinnen und Experten vor
  • Die Fakultäts- oder/und die Universitätsleitung bestimmt die einzuladenden Personen im Einvernehmen mit der Evaluationsstelle. Die Evaluationsstelle lädt die Personen ein

Selbstevaluationsbericht

Der Selbstevaluationsbericht soll dem externen Expertenteam eine optimale Vorbereitung für die Vor-Ort-Begehung (Site-Visit) der evaluierten Einheit ermöglichen. 

  • Der Selbstevaluationsbericht wird in der Gesamtverantwortung der Leitung der evaluierten Einheit erstellt. Die Evaluationsstelle stellt Ihnen hierfür eine elektronische Berichtsvorlage (Word) zur Verfügung
  • Die evaluierte Einheit ist für den Druck und die Bindung des Selbstevaluationsberichts zuständig. Spätester Abgabetermin an die Evaluationsstelle ist sechs Wochen vor Beginn der Site-Visit

Weitere Dokumente

  • Die evaluierte Einheit pflegt ihre Publikationsdaten in ZORA ein. Diese Daten dienen der Evaluationsstelle gegebenenfalls als Basis für einen Bericht zur Publikationstätigkeit
  • Die evaluierte Einheit unterstützt die Evaluationsstelle bei der Planung von Befragungen verschiedener Stakeholdern, sofern solche vereinbart wurden

Site-Visit (Vor-Ort-Begehung)

In der Regel findet eine Site-Visit durch externe Expertinnen und Experten statt. 

  • Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam einen Zeitplan für die Site-Visit und legen fest, mit welchen Personen die Expertengruppe Gespräche führen wird
  • Sie laden die Gesprächsteilnehmenden ihrer Einheit ein und organisieren die Räume sowie die Pausenverpflegungen (ohne Mittags- und Abendverpflegung)

Expertenbericht

  • 3-4 Wochen nach der Site-Visit ist mit dem Expertenbericht zu rechnen
  • Sobald der Expertenbericht vorliegt, hat die evaluierte Einheit 3 Wochen Zeit, schriftlich zum Bericht Stellung zu nehmen

Liste mit Empfehlungen

  • Basierend auf dem Expertenbericht und gegebenenfalls weiteren Dokumenten erstellt die Evaluationsstelle eine Liste mit Empfehlungen
  • Diese Liste bildet zusammen mit den übrigen Dokumenten, die im Rahmen der Evaluation erstellt wurden, die Basis für die Strategie- und Entwicklungsgespräche zwischen der evaluierten Einheit und der Fakultätsleitung und/oder der Universitätsleitung und der evaluierten Einheit

Strategie- und Entwicklungsgespräche

  • Die Fakultätsleitung und/oder die Universitätsleitung wird mit Ihnen gemeinsam im Rahmen eines Strategie- und Entwicklungsgesprächs, welches zeitnah zur Site-Visit stattfindet, Massnahmen vereinbaren
  • Die evaluierte Einheit stellt sicher, dass alle Mitarbeitenden angemessen in den Massnahmenvereinbarungsprozess einbezogen werden (Standesvertretungen)
  • Ungefähr zwei Jahren nach der Massnahmenvereinbarung wird in einem weiteren Strategie- und Entwicklungsgespräch die Umsetzung der Massnahmen diskutiert und überprüft (Monitoring)

Rolle der Koordinationsgruppe

  • Die evaluierte Einheit ernennt Mitglieder für die Koordinationsgruppe
  • Die Mitarbeit umfasst ca. 3 Sitzungen und gelegentliche E-Mails